Willkommen bei Interdisziplinäre Praxis für Logopädie, Ergotherapie und Massage

 

Indikationsschlüssel mit Kranheitsbildern

damit sie den Überblick behalten

 

 

SB1 Wirbelsäulenerkrankungen

SB2 Störungen nach traumatischer Schädigung,                          Operationen, Verbrennungen, Verätzungen

SB3 Amputationen nach Abschluss der Wundheilung

SB4 Gelenkerkrankungen

SB5 Störungen der Gelenkfunktion

SB6 Sympathische Reflexdysthrophie – Sudeck´sches                Syndrom, CRPS(chronische regionales

       Schmerzsyndrom)

SB7 Erkrankungen mit Gefäß-, Muskel- und                                Bindegewebsbeteiligung

 

Aktive und passive Bewegungseinschränkung

 

-Schmerz, Haltungsstörung, Kontrakturen, Narbenzüge

-Eingeschränkte oder gestörte Körperwahrnehmung

-Instabilität, Deviation, Subluxation, Muskeldysbalance,  Schonhaltung

-lokale Durchblutungsstörungen

-Sensibilitätsstörungen

-Bewegungsstörungen der Gelenke mit Bewegungseinschränkungen

-Muskelinsuffizienz -, verkürzung

EN1 ZNS- Erkrankungen u./od. Entwicklungsstörungen bis                  längstens zum vollendeten 18. Lj.

EN2 ZNS-Erkrankungen nach Vollendung des 18. Lj.

EN3 Rückenmarkserkrankungen

EN4 periphere Nervenläsionen

 

Neurologische Einschränkungen

-Körperhaltung/Koordination, Bewegung

-Wahrnehmung und deren Verarbeitung

-Kognitionstraining

-Konzentrations- Aufmerksamkeitstraining

-Ausdauer und Handlungsplanung, Problemlösungsbewältigung

-Störungen der geistigen/psychischen Funktion

-Gesichtsfeldeinschränkung

-Paraparese/Paraplegie/Tetraparese/Plegie

-Störungen der Grob- und Feinmotorik 



PS1 Entwicklungsstörungen , Verhaltens- und emotionale            Störungen mit Beginn der Kindheit und Jugend

PS2 Neurotische-, Belastungs- und somatoforme                        Störungen(Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen            Störungen und Faktoren, Persönlichkeits- u.                        Verhaltensstörungen)

PS3 Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Strg.,                    affektive Strg.

PS4 Psychische Störungen durch psychotrope Substanzen

PS5 Dementielle Syndrome

 

Psychisch- psychomotorische Störungen

 

-Einschränkungen des psychomotorischen Tempos und der    emotionalen Willensfunktion

-Anpassung, Willensfunktion und Denkinhalte gestört

-Einschränkung von kognitionsgestützten und höheren kognitiven       Fähigkeiten

-Strg./Einschränkung der Merkfähigkeit und des                                 Kurzzeitgedächtnisses/Selbsteinschätzung und des                           Realitätsbewußtseins